Ästhetische Maßnahmen

Hierbei handelt es sich um alle Maßnahmen, die der Wiederherstellung einer normalen Optik der Zähne dienen.
Diese Maßnahmen reichen vom Zahnersatz aus optischen Gründen bis zur Aufhellung von verfärbten Zähnen.
Ästhetische Maßnahmen können enorm dazu beitragen das Wohlbefinden zu steigern.

Bleaching

Es gibt zwei methodisch verschiedene Formen des Bleachings.
Bei der einen Variante führt der Zahnarzt das Bleaching in der Praxis durch (In Office Bleaching), bei der anderen führt der Patient das Bleaching zu Hause selbst durch (Home Bleaching).

In Office Bleaching

Schwierigkeit: aufwendige Behandlung
Dauer der Behandlung: einmalige Behandlung, circa eine Stunde.
Ergebnisse: deutlich erkennbares Ergebnis direkt nach der Behandlung.
Kosten: verhältnismäßig hohe Kosten
Vorteile: schnell sichtbares Ergebnis, sehr effektive Methode, wird unter Zahnärztlicher Aufsicht durchgeführt
Nachteile: aufwendig, eventuell auftreten einer Hypersensibilität der Zähne, teuer

Home Bleaching

Schwierigkeit: einfache Anwendung, die der Patient zu Hause selbstständig durchführen kann
Dauer der Behandlung: einmalige Sitzung beim Zahnarzt zur Erstellung der Schiene, sowie circa zweiwöchige Anwendung zu Hause
Ergebnisse: deutlich erkennbares Ergebnis direkt nach der Behandlung
Kosten: Kostengünsig
Vorteile: preisgünstig, Hypersensibilität tritt seltener auf
Nachteile: aufwendig, langwierig, muss vom Patienten selbst durchgeführt werden.

Zahnersatz

Unter Zahnersatz versteht man den künstlichen Ersatz von einem oder mehreren Zähnen.
Dies ist immer dann nötig, wenn es durch Karies, Parodontitis (chronische Zahnfleischentzündung), Unfall, Fraktur oder sonst wie zu dem Verlust von einem oder mehreren Zähnen gekommen ist.
Der Zahnersatz kann auf verschieden Art und Weise erfolgen:
durch eine Brücke, eine Prothese oder ein Implantat.
Bei einer Brückenversorgung werden fehlende Zähne werden durch eine festsitzende „Brückenkonstruktion“ ersetzt, die Lücke wird sozusagen mit einer Brücke geschlossen.
Diese Methode kommt immer nur dann in Frage, wenn nur wenige Zähne fehlen.
Wenn mehrere Zähne fehlen und eine Brücke nicht möglich ist, kommt eine Prothese in Betracht.

Bei einer Prothese wird nach einem Abdruck der zu Versorgenden Stelle in einem Zahnlabor die Prothese hergestellt. Diese wird dann durch den Zahnarzt angepasst und eingesetzt.
Mit Implantaten kann man einen einzelnen fehlenden Zahn ersetzen aber auch mehrere.
Implantate stellen eine dauerhafte Lösung dar und sind eine festsitzende Versorgung.
Die Versorgung mit optisch ansprechenden Lösungen für verlorene Zähne hat nicht nur medizinische Gründe, sondern erhöht auch deutlich das Wohlbefinden des Patienten.
Ganz wichtig ist jedoch, dass bei allen oben genannten Versorgungsmaßnahmen der Patient vermehrt auf eine korrekte Mundhygiene achten muss.
Nur gut gepflegter Zahnersatz kann lange halten.

Korrektur von Zahnfehlstellungen

Unter Zahnfehlstellungen versteht man einen Zahn oder Zähne die nicht in der Zahnreihe des Kiefers eingeordnet sind.
Solche Zahnfehlstellungen können durch chirurgische oder Kieferorthopädische Maßnahmen in fast allen Fällen korrigiert werden.